Zeit nehmen für das Wesentliche


Irmgard und Peter Hauffe
 


Wie auch in den vergangenen Jahren haben wir unser Motto bewusst gewählt. Damit wollen wir nicht nur die Zuhörer mit der Musik erfreuen, sondern auch zum Nachden­ken und handeln anregen; mit den Liedern genauso wie mit den Meditationstexten.

Die gesellschaftliche „Großwetterlage“ macht es zurzeit noch wichtiger als schon in der Vergangenheit sich zu einer Sache zu bekennen und seine Meinung offen zu sagen – eben Farbe bekennen.

Eng verbunden mit unserem Motto „Farbe bekennen“ ist das Synonym Flagge zeigen: für Menschlichkeit, für demokratisches Engagement, für Zivilcourage, für unseren christlichen Glauben und die Werte des Christentums sowie für eine offenen demokratische Gesellschaft.

Alles sicherlich Voraussetzungen um das Vertrauen, das immer weiter abbröckelt, wieder aufzubauen bzw. zu festigen – Vertrauen sowohl in die zwischenmenschlichen Beziehungen als auch in die Handlungsweisen von Mitmenschen und politischen und kirchlichen Institutionen.

Vertrauen ist ein kostbares und leicht verletzliches Gut.
Ein schwedisches Sprichwort sagt: „Vertrauen wächst nicht nach wie Schnittblumen.“

Der Eintritt ist frei. Spenden für die Aktion "Zahnärzte ohne Grenzen" werden erbeten. Als Spendenpate berichtet Zahnarzt Dr. Karl-Michael Schirmer aus Schifferstadt von mehreren seiner Afrika-Einsätzen.